Tagungen in Quedlinburg
ENG

UNESCO-WELTKULTURERBE QUEDLINBURG

Tagungen eingebettet in KULTUR

Wer kennt das nicht: Man war auf einer Tagung und kann sich partout nicht erinnern wo sie eigentlich stattgefunden hat...
Ja - die Seminare waren ganz interessant - aber nach der Tagung oder in den "Freizeitstunden" gab es nichts zu tun, nichts zu entdecken und die Warterei auf das Taxi, den Zug oder der Gang zum Auto zurück nach Hause konnte nicht schnell genug vergehen.

DAS WIRD IHNEN MIT DIESEM TAGUNGSZENTRUM NIE PASSIEREN!

Wie oft haben Tagungsgäste bedauert Quedlinburg schon wieder verlassen zu müssen, weil ihre Veranstaltung bereits beendet war, denn soviel mehr hätten sie gern von der Stadt gesehen - die wiederkommen mit Freunden und sich auf ein nächstes Mal im Palais Salfeldt freuen.

In Quedlinburg verbinden Sie Ihre Tagung untrennbar mit der Entdeckung einer Weltkulturerbestadt und gleichzeitig mit dem Erlebnis einer ungewöhnlich angenehmen modernen Architektur. An Veranstaltungen im Palais Salfeldt erinnert man sich von selbst - und die Inhalte der Veranstaltungen werden begleitet von persönlichen Eindrücken eines besonderen Ortes in einer außergewöhnlichen Stadt.

Quedlinburg

Fachwerkstadt Quedlinburg Palais SalfeldtUnter den Welterbestädten ist Quedlinburg das größte Flächendenkmal. Die über 1300 authentisch erhaltenen und seit 1990 einfühlsam restaurierten mittelalterlichen Gebäude werden von der „New York Times“ als ein „Märchen aus Fachwerk“ bezeichnet. Der internationale Reiseführer „1000 Places to See Before You Die“ listet die Stadt unter den bemerkenswertesten deutschen Reisezielen für Weltenbummler auf.

UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg - Tagen als Kulturerlebnis im Palais SalfeldtAn diesem Ort hatte das „Heilige Römische Reich Deutscher Nation“ im 10. Jahrhundert ein erstes dynastisches Zentrum. Vom Beginn der Ottonen-Dynastie an regierten hier neun Jahrhunderte lang Frauen die Stadt. Im neunzehnten Jahrhundert entwickelte sich Quedlinburg zum einem weltweit bedeutenden Exporteur von Pflanzensaatgut. Die Faszination, ja Magie dieser Stadt inspiriert heute eine lebendige vielfältige Kulturszene und zieht Einwohner und Besucher in ihren Bann.

UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg - Tagen als Kulturerlebnis im Palais Salfeldt

NATUR- & KULTURLANDSCHAFTEN - Quedlinburgs Umgebung

Am Horizont erstreckt sich das Harzgebirge, wo man vom nahen Thale aus die von Mythen und Sagen widerhallende Bodeschlucht erleben kann. Der Harz erhebt sich sanft ansteigend von hier bis zum Brocken, wo Goethes Faust nächtlichen Walpurgis-Orgien beiwohnte. Die nächstgelegenen Städte Magdeburg und Halle bergen Schätze an Kultur, Geschichte und Kunst und sind von Quedlinburg per Bahn bzw. Autobahn schnell zu erreichen.

UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg - Tagungen als Kulturerlebnis im Palais SalfeldtEbenfalls für Tagesausflüge geeignet sind die UNESCO-Welterbestätten Hildesheim, Goslar, Eisleben-Wittenberg (Luther), Dessau (Bauhaus) und Wörlitz (Gartenreich). Quedlinburg gilt übrigens als „heimliche Hauptstadt“ (FAZ) der kulturtouristischen Route „Straße der Romantik“. Einige der wichtigen Stationen der Route sind bequem von Quedlinburg aus zu erreichen, ebenso wie der beeindruckende Halberstädter Dom (siehe Bild) mit dem dort zu besichtigenden Domschatz .


Die in Sichtweite am Harzrand thronende Burg Falkenstein ist, obwohl aus dem 12. Jahrhundert, immer noch bewohnbar, enthält ein Museum und bietet täglich sensationelle Flugvorführungen der burgeigenen Falknerei. Hier entstanden im 13. Jahrhundert Teile des „Sachsenspiegel“, einer ersten schriftlichen Aufzeichnung des mittelalterlichen europaweit angewandten Gewohnheits- und Wirtschaftsrechts. Für einen besonderen Erlebnistag bietet sich Eisenbahnfreunden das Harz-Schienennetz der über hundertjährigen dampfbetriebenen Brockenbahn an, die in Quedlinburg ein Reisezentrum am Markt und eigene Gleise am Bahnhof hat.

Die am 24. März 2013 im Deutschlandfunk ausgestrahlte Sendung "Architektouren" führen zu bedeutenden Bauwerken in Sachsen-Anhalt den Beitrag von Eva Firzlaff kann hier angehört (oder gelesen) werden.

Eine Übersicht der abwechslungsreichen möglichen Rahmenprogrammpunkte finden Sie hier.


(Alle Quellennachweise zu eingebetteten Bildern finden Sie im Impressum.)